Transparente bAV mit Hilfe der Digitalisierung | LOHN+GEHALT 7/2017

08.01.2018

Aktuell ist die betriebliche Altersversorgung in Deutschland nur wenig verbreitet – ein Grund dafür sind die komplexen bAV-Verfahren. Das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) soll nun durch zwei entscheidende Neuerungen die Verbreitung der bAV weiter nach vorne bringen: verbesserte Rahmenbedingungen durch staatliche Förderungen und die Einbindung der Sozialpartner als zusätzliche Stakeholder. Die Vernetzung aller Beteiligten ist die Grundvoraussetzung für eine einfache und transparente bAV. 

Zum vollständigen Beitrag (erschienen in der LOHN+GEHALT 7/2017)

Ansprechpartner:
Ihre Ansprechpartnerin
Stefanie Dadson
Leiterin PR
089 200017-59