Interview

Parallelwelt bAV digital erleben

04Das geplante Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) sorgt derzeit in der Branche für viel Gesprächsstoff. xbAV-Vorstand Martin Bockelmann rechnet im Zuge des Reformvorhabens mit “weniger komplexen, dafür aber digital erlebbaren und zeitgemäßen Produkten”.

Zum Interview (erschienen auf Versicherungswirtschaft-heute.de am 18.4.2017)

» Weiter

Die Digitalisierung der betrieblichen Altersversorgung

Martin Bockelmann, Gründer und Vorstand von xbAV, spricht mit der Trend-Report-Redaktion über digitale Lösungen für mehr Effizienz in der betrieblichen Altersversorgung: „Ein bAV-Portal mit Schnittstelle zum Versicherer regelt die fortlaufende und korrekte Abwicklung der Administration unmittelbar, ordnungsgemäß und nutzerfreundlich. Besonders bei kleinen und mittleren Unternehmen wurde der Verwaltungssaufwand als das wesentliche Hemmnis in der bAV-Verbreitung identifiziert. Unsere Lösung trifft exakt diesen Bedarf. Der Arbeitgeberkunde ist entlastet, der Mitarbeiter bekommt Transparenz in seine Altersversorgung und der Vermittler gewinnt einen funktionierenden Türöffner.“

Zum Interview (erschienen am 27.3.2017 auf TREND REPORT Online)

» Weiter

Digitale bAV – Transformation in die neue Welt

vb Versicherungsbetriebe Nov 2016Arbeitgeber erwarten immer mehr digitale Services und Anbindungen an ihre Systeme. Ein Blick auf verwandte Bereiche, wie beispielsweise die Abrechnung von Beiträgen zur Sozialversicherung, zeigt, dass sich solche Dienstleister am Markt etablieren. Im Kongress Altersvorsorge auf der DKM 2016 referierte Martin Bockelmann von xbAV über Shared-Service-Technologie und wie alle Beteiligten in der betrieblichen Altersversorgung davon profitieren – mit vb Versicherungsbetriebe spricht er über Visionen und Trends in der digitalen bAV.

Zum Interview (erschienen am 25.11.2016 in der vb Versicherungsbetriebe)

 

» Weiter

Vernetztes Denken

Das Investment November 2016Hintergrundbeitrag zum Thema, wie die fortschreitende Digitalisierung die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung und die Qualität der bAV-Beratung unterstützt; inklusive Kurzinterview mit Martin Bockelmann, Vorstand der xbAV AG.

Zum Beitrag (erschienen in Das Investment 11/2016)

 

» Weiter

Unsere Highlights auf der DKM 2016

Im Videointerview stellt Martin Bockelmann, Vorstand von xbAV, unsere Highlights auf der diesjährigen DKM vor, beantwortet Fragen zum Thema Shared-Service-Technologie und erklärt, wie alle Beteiligten an der bAV davon profitieren können.

 

» Weiter

Digitalisierung der betrieblichen Altersversorgung

vb Versicherungsbetriebe 4_2016„Die bAV wird für alle Beteiligten einfacher, transparenter, schneller“. Eine größere Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) ist notwendig – das zeigt eine aktuelle Studie des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung von Prof. Thomas Dommermuth im Auftrag von Fidelity International. Auch Martin Bockelmann, Gründer und Vorstand von xbAV, vertritt diese Meinung. Im Gespräch mit vb Versicherungsbetriebe erklärt er, wie Technologie die bAV für alle Beteiligten entscheidend nach vorne bringt.

Zum Interview (erschienen am 26.9.2016 in der vb Versicherungsbetriebe)

 

» Weiter

„Zeitgemäße Technologie bringt die bAV voran“

WirtschaftsKurier 4_2016Die bAV ist ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Arbeitgebers und mit einem Anteil von 46 Prozent die Nummer eins unter den Altersvorsorgeprodukten. Trotzdem kennen 41 Prozent ihre eigene arbeitgeberfinanzierte Versorgung nicht und weniger als ein Drittel entscheidet sich für die Entgeltumwandlung. Ein Grund dafür ist, dass die Vorteile der bAV und arbeitgeberfinanzierten Leistungen zu wenig bekannt sind – zu diesem Schluss kommt die Studie „Missverständnis bAV“ von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC). Für bAV-Vermittler sind fundierte Kommunikation und Beratungsleistung umso entscheidender. WirtschaftsKurier sprach mit Martin Bockelmann, Gründer und Vorstand von xbAV, darüber, wie der Vermittler mit Technologie jetzt punkten kann.

Zum Interview (erschienen am 1.9.2016 im WirtschaftsKurier)

» Weiter

“Entgeltumwandlung oft nicht korrekt dargestellt”

cash“Altersvorsorge ist kein Zusatznutzen, sondern unumstößliche Notwendigkeit”, sagt Martin Bockelmann, Vorstand der xbAV AG, im Interview mit Cash.Online. Er spricht über die Zukunft der betrieblichen Altersversorgung (bAV) und seine Ansätze für eine höhere Akzeptanz der bAV in der Bevölkerung.

Zum Interview (erschienen auf cash.online am 11.7.2016)

» Weiter

„bAV gewinnt im Niedrigzinsumfeld an Bedeutung hinzu“

LGLOHN+GEHALT sprach mit Martin Bockelmann, Geschäftsführer von xbAV, über die Dringlichkeit der Altersvorsorge, Anlageformen und Möglichkeiten der Digitalisierung.

„Unser Ziel bei xbAV ist eine einfache, effiziente und digitale bAV – und zwar für alle Beteiligten. Konkret bedeutete das für den Arbeitgeber eine digitale bAV-Verwaltungsplattform mit einem zuverlässigen, verschlüsselten Datenaustausch und mit optimaler Weiterverarbeitung durch den Versicherer“, Martin Bockelmann, Geschäftsführer von xbAV.

Wie funktioniert die bAV-Verwaltungsplattform für Arbeitgeber?

Der gesamte bAV-Bestand eines Unternehmens wird mit allen relevanten Dokumenten im Portal sichtbar. Dieser ist jederzeit online abrufbar und lässt sich intuitiv bearbeiten. Digitale Schnittstellen zum Versicherer ermöglichen dem Arbeitgeber, Änderungen zu bAV-Verträgen schnell und zuverlässig zu veranlassen.

Zum Beitrag (erschienen in der LOHN+GEHALT 4/2016)

» Weiter

„Bei uns hat der Vermittler einen festen Platz“

UnbenanntDas Unternehmen xbAV bietet Verwaltungslösungen für die betriebliche Altersversorgung (bAV) an. Versicherungsmagazin sprach mit dem Geschäftsführer, Martin Bockelmann, unter anderem über die Marktsituation und warum Vermittler durch seine Software nicht überflüssig werden.

Als Gründer und Geschäftsführer von xbAV hat er sich zur Aufgabe gemacht, die Verwaltung der betrieblichen Altersvorsorge durch effiziente, digitale und zeitgemäße Lösungen für alle Beteiligten – Arbeitgeber, Versicherer, Vermittler und Arbeitnehmer – zu vereinfachen. Mit den Übernahmen von KS Software und Entgeltumwandler GmbH im Juli 2015, erweiterte er die Angebotspalette, um eine Beratungssoftware, die – neben einem vollends digitalen Vertriebsprozess – dem Arbeitnehmer die bAV einfach verständlich und nachvollziehbar machen soll.

Zum Interview (erschienen am 8.3.2016 auf Versicherungsmagazin.de)

» Weiter

Potenziale in der bAV

TitelAlle Beteiligten in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) fordern Lösungen für die aktuelle Rentensituation und die immer größer werdenden Versorgungslücken. Reformvorschläge von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles bleiben dabei umstritten. Martin Bockelmann, Geschäftsführer von xbAV, spricht mit vb Versicherungsbetriebe über Hintergründe, Potentiale und Lösungen für eine zeitgemäße Betriebsrente.

„Wir sehen in der Digitalisierung einen wichtigen Motor, der die bAV in seiner Verbreitung kräftig antreiben wird“, so Martin Bockelmann. „Neben digitalen bAV-Verwaltungslösungen und -services bieten wir Vermittlern mit der Beratungssoftware EULG jetzt einen durchweg digitalen Vertriebsprozess. Qualität, Transparenz, Wirtschaftlichkeit und Geschwindigkeit in der Beratung werden dadurch deutlich erhöht.“

Zum Interview (.pdf, 202 KB, erschienen in der vb Versicherungsbetriebe im Oktober 2015)

» Weiter

bAV vor dem Gezeitenwechsel

1Schlanke Verwaltungsabläufe, geringe Kosten und eine Entlastung der Personalabteilungen – dies sind die Hauptforderungen, die Unternehmen in Deutschland an eine betriebliche Altersversorgung (bAV) stellen. Zu diesem Resultat kommt eine Ende Juli veröffentlichte Studie des HR-Dienstleisters Aon Hewitt, ein Tochterunternehmen des Versicherungs- und Rückversicherungsmaklers Aon, das 60 Aon-Hewitt-Kunden zu ihren Einschätzungen über die bAV befragt hatte.

Für xbAV-Geschäftsführer Martin Bockelmann sind zwei Gründe wesentlich für den unbefriedigenden Zustand: „Zum einen der Erklärungsaufwand, den die bAV mit sich bringt – auf Vermittlerseite – und zum anderen der administrative Aufwand – auf Arbeitgeberseite.“ Speziell zur Entlastung der Arbeitgeber sieht Bockelmann im Outsourcing der kompletten bAV-Verwaltung einen sinnvollen Ansatz: So läge die bAV-Beteiligungsquote der Unternehmen, die zeitgemäße Verwaltungssysteme nutzten, „weit über dem Durchschnitt“.

Zum Artikel (.pdf, 1 MB, erschienen in der cash 10/2015)

» Weiter

„Service kaum noch finanzierbar“

Personalmagazin_bAV-Special_03.2015Im Personalmagazin (4/2015) spricht Martin Bockelmann, Geschäftsführer xbAV GmbH, über die wesentlichen Änderungen des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG), die Auswirkungen auf die betriebliche Altersversorgung (bAV) für den Arbeitgeber haben.

„Der verantwortungsvolle und nachhaltige Umgang in der bAV muss gewährleistet sein. Für eine verlässliche Verwaltung ist qualifiziertes Personal notwendig; das ist mit Kosten verbunden. Für KMU rechnet sich eine interne Besetzung in den wenigsten Fällen. Alternativ kann das Unternehmen die Aufgabe an einen spezialisierten Dienstleister outsourcen.“

Laut Allianz-Umfrage von Dezember 2014 erzählen zwei Drittel der Beschäftigten regelmäßig über die Vorzüge in ihren Unternehmen. Zu den Top drei gehört die betriebliche Altersvorsorge: Über 40% der 35- bis 44-Jährigen betrachten die bAV als attraktiven Mehrwert, das zahlt unmittelbar auf die Arbeitgebermarke ein.

Zum Interview (*.pdf, 75 KB; erschienen im Personalmagazin 4/2015 am 17.3.2015)

» Weiter

3 Fragen an Dr. Frauke Biester (Fachanwältin für Arbeitsrecht)

xbAV sprach mit der Rechtsanwältin Dr. Frauke Biester, Partnerin der Kanzlei vangard über die typischen Fragestellungen der Unternehmen im Umgang mit bAV, über die Rolle der Vermittler bei der bAV-Verwaltung und die rechtliche Situation für Arbeitgeber bei Fortführung und Übertragung von Versorgungszusagen.

Dr. Frauke Biester ist eine der führenden Fachanwältinnen für Arbeitsrecht in Deutschland. (mehr …)

» Weiter