Vermittler

xbAV auf der DKM vom 24.-26.10.2017 in Dortmund

Um die betriebliche Altersversorgung weiter effizienter zu machen, präsentieren wir Ihnen auf der DKM, der Fachmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft in Dortmund, unsere neuen digitalen Lösungen.

Besuchen Sie uns am xbAV-Stand auf der DKM in Halle 4 am Stand B03 und erfahren mehr zu

  • unserem bAV-Verwaltungsportal bAV-Manager für Arbeitgeber in gelabelter Version für
    Versicherer-Kooperationen
  • der neuen Version unserer bAV-Beratungssoftware

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

» Weiter

Erklärfilm | Wie unsere bAV-Beratungssoftware funktioniert

Digital beraten? Hier sehen Sie, wie unser xbAV-Berater funktioniert.

Der bAV-Berater von xbAV führt den Vermittler durch den gesamten Beratungsprozess und deckt dabei alle vertriebsrelevanten Schritte ab – in einer komfortabel zu bedienenden Oberfläche. Registrieren und 30 Tage kostenlos testen können Sie die xbAV-Beratungssoftware hier: xbav-berater.de

 

» Weiter

xbAV beim AssCompact Forum betriebliche Vorsorge am 28. Juni 2017 in Stuttgart

In diesem Jahr findet das AssCompact Forum betriebliche Vorsorge am 28. Juni im ICS in Stuttgart statt. Durch die Teilnahme können Weiterbildungspunkte bei der Initiative „gut beraten“ gesammelt werden.

Um 15:35 Uhr hält Martin Bockelmann, Vorstand von xbAV, einen Vortrag zum Thema Nutzen von Shared-Service-Technologie für die bAV.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am xbAV-Stand.

» Weiter

HEUBECK INFORMIERT| aktuelle Ausgabe der Heubeck AG

Das BMF hat mit Schreiben vom 9.12.2016 klargestellt, dass bei der steuerbilanziellen Bewertung von Pensionsverpflichtungen grundsätzlich das in der Zusage schriftlich fixierte Pensionsalter maßgeblich ist. Betroffen sind alle unmittelbaren Pensionszusagen sowie Unterstützungskassenzusagen; für Gesamtversorgungszusagen sind Besonderheiten zu beachten.

Zur aktuellen Ausgabe von HEUBECK INFORMIERT, vom 12. Januar 2017

Weitere Ausgaben | HEUBECK AG

» Weiter

Digitale bAV – Transformation in die neue Welt

vb Versicherungsbetriebe Nov 2016Arbeitgeber erwarten immer mehr digitale Services und Anbindungen an ihre Systeme. Ein Blick auf verwandte Bereiche, wie beispielsweise die Abrechnung von Beiträgen zur Sozialversicherung, zeigt, dass sich solche Dienstleister am Markt etablieren. Im Kongress Altersvorsorge auf der DKM 2016 referierte Martin Bockelmann von xbAV über Shared-Service-Technologie und wie alle Beteiligten in der betrieblichen Altersversorgung davon profitieren – mit vb Versicherungsbetriebe spricht er über Visionen und Trends in der digitalen bAV.

Zum Interview (erschienen am 25.11.2016 in der vb Versicherungsbetriebe)

 

» Weiter

Technologieanbieter für die Digitalisierung

WirtschaftsKurier November 2016Die betriebliche Altersversorgung (bAV) ist analog betrachtet aufwendig: Arbeitgeber müssen qualifiziertes Personal mit quantitativem Aufwand einsetzen, um den Verwaltungsanforderungen zu genügen, und Vermittler stehen vor der Aufgabe, ihren Kunden die komplexen Zusammenhänge verständlich aufzuschlüsseln. Das Münchner Unternehmen xbAV entwickelt seit 2007, als unabhängiger Partner, Lösungen für eine digitale, schlanke und effiziente bAV. Ziel ist es, alle Beteiligten an der bAV – Arbeitgeber, Versicherer, Vermittler und Arbeitnehmer – mit digitalen Lösungen zu unterstützen.

Zum Beitrag (erschienen am 23.11.2016 im WirtschaftsKurier)

» Weiter

Vernetztes Denken

Das Investment November 2016Hintergrundbeitrag zum Thema, wie die fortschreitende Digitalisierung die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung und die Qualität der bAV-Beratung unterstützt; inklusive Kurzinterview mit Martin Bockelmann, Vorstand der xbAV AG.

Zum Beitrag (erschienen in Das Investment 11/2016)

 

» Weiter

bAV jetzt nachvollziehbar

procontra_Oktober 2016xbAV präsentiert seine ganzheitliche Vermittlerlösung „bAV-Berater“ auf der DKM: Mit der neuen Version des xbAV-Beraters, der erstmalig auch online erhältlich ist, können bAV-Vermittler ab sofort ihre Kundenberatung im Browser ohne Softwareinstallation durchführen.

Zum Beitrag (erschienen im Oktober 2016 in der procontra)

 

» Weiter

WWK-Pressemitteilung | bAV einfach verwalten – mit dem WWK bAVnet

WWK bAVnetMünchen, 17. Oktober 2016 – Die WWK Lebensversicherung a. G. bietet ihren bAV-Kunden und Vertragspartnern in Zusammenarbeit mit xbAV, dem führenden Technologieanbieter für die Digitalisierung der betrieblichen Altersversorgung (bAV), das digitale Online-Portal WWK bAVnet ab November 2016 an. (mehr …)

» Weiter

Aufschwung mit digitaler bAV

AssCompact 9_2016Betriebliche Altersversorgung ist häufig mit hohem Aufwand verbunden. Dabei können Softwarelösungen wie der bAV-Berater von xbAV zur Prozessvereinfachung beitragen. Mit ihnen können Arbeitgeber von Shared-Service-Lösungen profitieren und Vermittler ihre Beratung transparenter und effizienter gestalten.

Zum Beitrag (erschienen am 8. August 2016 in der AssCompact)

 

» Weiter

Transparenter, schneller, kundenfreundlicher: „bAV goes digital“

finanzwelt_4 2016Das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) hat die erhofften Resultate noch nicht gebracht, auch wenn die Vermittlervergütung seit Jahren rückläufig ist. Worauf muss sich der Vertrieb künftig einstellen und wie profitiert der Vermittler von neuer Technologie? finanzwelt sprach mit Martin Bockelmann, Gründer und Vorstand von xbAV über Potenziale der digitalen bAV und warum für alle Marktteilnehmer jetzt Geschwindigkeit zählt, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Zum Beitrag (erschienen in der finanzwelt 4/2016)

» Weiter

xbAV und HEUBECK vereinbaren Kooperation

UnbenanntxbAV und HEUBECK bringen – im Sinne ihrer Kunden und Kooperationspartner – ihre Kompetenzen in puncto bAV zusammen. Ziel der Kooperation ist, das bestehende Dienstleistungsangebot zu erweitern, um bAV-spezifischen Kundenbedürfnissen in Zukunft noch besser Rechnung tragen zu können.

So bringt xbAV seine Kooperationspartner – die bAV-Vermittler – und deren Kunden mit HEUBECK zusammen, wenn es um komplexe, versicherungsmathematische und finanzwirtschaftliche Berechnungen oder Beratung in rechtlichen oder betriebswirtschaftlichen Fragestellungen geht.

Zum Beitrag (erschienen am 08.08.2016 auf av-finance.com)

» Weiter

Neue Beratungssoftware von xbAV verfügbar

xbAV launcht den „bAV-Berater“ als Online-Version

München/Saarbrücken, 5. August 2016 – Ab sofort ist die Beratungssoftware „bAV-Berater“ als Client-Anwendung und erstmalig auch online erhältlich. Zentrale Änderungen sind neben Design und Handling eine neue Softwareumgebung und schnellere Datenbankleistung.

Die xbAV Beratungssoftware GmbH, ein Unternehmen der xbAV AG, dem führenden Technologieanbieter für die Digitalisierung der betrieblichen Altersversorgung (bAV), bietet künftig ihren „bAV-Berater“ auch als Online-Version an. Im Zuge der neuen Version gibt es auch für die bestehende Client-Lösung umfangreiche Verbesserungen. (mehr …)

» Weiter

xbAV AG – Technologieanbieter für die Digitalisierung der bAV

Unbenannt2Wachstumstreiber des letzten Geschäftsjahres war das verstärkte Marktbedürfnis nach Digitalisierung und Prozessoptimierung in der bAV und die enge Zusammenarbeit mit den Versicherungsgesellschaften und Kooperationspartnern.

Vorallem mit dem xbAV-Verwaltungsportal „bAV-Manager“, das HDI als erster Versicherer in Form des HDI bAVnet in gelabelter Version seit Herbst 2015 seinen Kunden zur Verfügung stellt, wurden erfolgreiche Projekte akquuiriert und umgesetzt. Als Shared Service ist der bAV-Manager so konzipiert, dass Arbeitgber nicht nur Verträge von einem Anbieter, sondern Versicherer-übergreifend ihre bAV verwalten können.

Zum Beitrag (erschienen in der Versicherungswirtschaft 7/2016)

» Weiter

Wo Verbraucher Versicherungspolicen abschließen

Das Internet wird für den Versicherungsvertrieb immer wichtiger. Sowohl die generelle Akzeptanz des Online-Abschlusses als auch die tatsächliche Nutzung in den letzten zwei Jahren hat massiv zugenommen. Die Akzeptanz für den Abschluss beim Makler sowie online hat neue Höchstwerte erreicht, wie der Kundenmonitor E-Assekuranz von Yougov zeigt.

Zum Beitrag (erschienen am 14.4.2016 auf VersicherungsJournal.de)

» Weiter

Mit externer Hilfe sicher ans Ziel

UnbenanntPraxisbeispiel xbAV und mytaxi: Mit dem rasanten Wachstum des Startups mytaxi wuchsen auch Komplexität und Zeitaufwand für die bAV. Deshalb wurde die Verwaltung vollständig ausgelagert.

„Die administrative Rolle in der bAV nahm bei vielen Neueinstellungen schnell überhand“, erklärt Lena Dröge, Head of HR, von mytaxi. „Um wieder Zeit für die eigentlichen HR- und personalstrategischen Themen zurückzugewinnen, brauchten wir eine schnelle Lösung. Wir suchten einen Anbieter, der sowohl unsere Personalabteilung entlastet, als auch – im Sinne aller Mitarbeiter – alle Verwaltungstätigkeiten schnell und zuverlässig erledigt.“

Zum Beitrag (erschienen im Personalmagazin | Haufe Gruppe 4/2016)

» Weiter

„Bei uns hat der Vermittler einen festen Platz“

UnbenanntDas Unternehmen xbAV bietet Verwaltungslösungen für die betriebliche Altersversorgung (bAV) an. Versicherungsmagazin sprach mit dem Geschäftsführer, Martin Bockelmann, unter anderem über die Marktsituation und warum Vermittler durch seine Software nicht überflüssig werden.

Als Gründer und Geschäftsführer von xbAV hat er sich zur Aufgabe gemacht, die Verwaltung der betrieblichen Altersvorsorge durch effiziente, digitale und zeitgemäße Lösungen für alle Beteiligten – Arbeitgeber, Versicherer, Vermittler und Arbeitnehmer – zu vereinfachen. Mit den Übernahmen von KS Software und Entgeltumwandler GmbH im Juli 2015, erweiterte er die Angebotspalette, um eine Beratungssoftware, die – neben einem vollends digitalen Vertriebsprozess – dem Arbeitnehmer die bAV einfach verständlich und nachvollziehbar machen soll.

Zum Interview (erschienen am 8.3.2016 auf Versicherungsmagazin.de)

» Weiter

Vermittler in der One World Digital Insurance

Digitale Kompressionen verändern den Versicherungsmarkt. Makler und Vertriebler bekommen dies zu spüren, wie sich auch auf dem gestrigen IHK Versicherungstag in Stuttgart zeigte. Unter der Überschrift “Der digitale Kunde von morgen”, rückten Zukunftsszenarien der Versicherungswelt, rechtlich relevante Anforderungen an den Auftritt und die Kommunikation im Netz und der Bedeutungswandel der Kundenschnittstelle in den Fokus.

Eine weitere Botschaft der Referenten: Digitalisierung ist nicht nur Bedrohung, sondern auch Chance. Man solle sich mutig an das Thema heranwagen. Denn, wie Consultant Volker P. Andelfinger verdeutlichte: “Alles was digitalisiert werden kann, wird auch digitalisiert.”

Zum Beitrag (erschienen am 1.3.2016 auf Versicherungswirtschaft-heute.de)

» Weiter

Was 2016 für Vermittler wichtig ist

Das angelaufene Jahr 2016 birgt verschiedene Herausforderungen. Die Bundesregierung will die Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) offenbar noch vor dem Bundestagswahlkampf 2017 ins deutsche Recht umsetzen. Darauf deutet unter anderem die Befristung der drei Verordnungen zum Provisionsabgabeverbot auf den 1. Juli 2017 hin.

Zum Beitrag (erschienen auf versicherungsmagazin.de am 18.1.2016)

» Weiter

Fahrt aufnehmen mit digitaler bAV

TitelDer anspruchsvolle Vertrieb aufseiten der bAV-Vermittler und die komplexe Verwaltung von Versorgungswerken auf Arbeitgeberseite hemmen die Verbreitung der Betriebsrente. xbAV will diese Bremse mittels Software lösen: mit dem ganzheitlichen Vertriebsprozess der Beratungssoftware EULG für Vermittler und digitalen bAV-Verwaltungslösungen für Arbeitgeber und Versicherer.

Arbeitgeber, Versicherungsunternehmen, Vermittler und Arbeitnehmer profitieren von digitalen, effizienten und zuverlässigen Services. bAV-Beratungssoftware bringt Kunden Nachvollziehbarkeit und bietet Vermittlern eine überzeugende Vertriebslösung. Gerade die Standardisierung in der Verwaltung vereinfacht und beschleunigt das Meldewesen zwischen allen Beteiligten deutlich. Digitalisierung und neue Lösungen sind der Schlüssel, die bAV in ihrer Verbreitung kräftig zu unterstützen.

Zum Artikel (.pdf 416 KB, erschienen in der AssCompact im Oktober 2015)

» Weiter

Effizienz in der bAV-Beratung: EULG ist zurück

München, 1. September 2015 – EULG Software, ein Unternehmen von xbAV, einem der führenden Technologie- und Serviceanbieter in der betrieblichen Altersversorgung (bAV), geht mit dem ersten von drei Leistungspaketen „Business“ der überarbeiteten bAV-Beratungssoftware EULG live. Zentrale Änderungen sind neu integrierte Rechenkerne, erweiterte Funktionen und ein stark vereinfachtes Vertriebsmodell.

Systemgestützte IT-Lösung EULG

EULG (Entgeltumwandlung leicht gemacht) erfasst alle relevanten Mitarbeiter- und Unternehmensdaten, führt bAV-Vermittler durch den gesamten Beratungsprozess, deckt alle vertriebsrelevanten Schritte ab und gewährleistet sichere, valide und datenschutzkonforme Prozesse im gesamten System.

(mehr …)

» Weiter

Zeit für das Wesentliche

UnbenanntLOHN+GEHALT sprach mit Martin Bockelmann über die Vorteile administrativer Unterstützung für bAV-Vermittler und Arbeitgeber.

Gesetzliche Neuregelungen, insbesondere das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG), haben Auswirkungen auf das bAV-Geschäft: Kosten, Aufwände und Stornohaftungsfristen sind gestiegen. Eine Lösung ist, zwischen Vermittlung und Verwaltung zu trennen.

„Der Mehrwert für den Arbeitgeber ist eine eindeutige Kostenersparnis im Vergleich zu den heutigen Kosten im Bereich bAV. Zudem kann er sich sicher sein, dass die administrativen Prozesse effizient laufen und das Meldewesen zu den Versicherern zeitgemäß geregelt ist. Arbeitgeber und Vermittler haben den Vorteil, sich auf das Kerngeschäft besinnen zu können.“ Martin Bockelmann, Geschäftsführer xbAV.

Zum Interview (.pdf, 233 KB, erschienen in LOHN+GEHALT 5/2015)

» Weiter

bAV: Kostentransparenz wichtiger als Rendite

Die Deutschen schätzen die bAV als sehr wichtig für eine ausreichende finanzielle Absicherung im Alter ein. Entsprechend würde fast jeder Zweite der bAV künftig ein stärkeres Gewicht als bisher einräumen. Die Rendite der bAV ist den Deutschen dabei deutlich weniger wichtig als Kostentransparenz. Die aktuellen Kosten werden vielfach als zu hoch empfunden, zudem bestehen noch erhebliche Informationsdefizite. Dies sind Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Umfrage unter 1.026 deutschen Arbeitnehmern, welche das Meinungsforschungsinstitut forsa im April und Mai 2015 im Auftrag der KAS BANK, des Wertpapierdienstleisters für Altersvorsorgevermögen, durchgeführt hat.

(mehr …)

» Weiter

Studienergebnis: Umsatz und Umsatztrends im bAV-Geschäft

Ein Umsatz-Zuwachs von durchschnittlich 38% im bAV-Geschäft werde erwartet: 44% der für eine aktuelle Studie befragten Versicherungsmakler gaben dieses Wachstum für das Jahr 2014 an. Am anderen Ende der Skala verlieren Vermittler allerdings merkliche Anteile. Insgesamt trübt sich der Optimismus für das bAV-Geschäft ein.

(mehr …)

» Weiter

Raus aus der Admin-Falle

UnbenanntWie bleibt das Geschäft für den bAV-Berater nach sinkender Vergütung, längerer Stornohaftzeit und wachsendem Verwaltungsaufwand rentabel? Die externe bAV-Verwaltung von xbAV schafft dank digitaler Prozesse einen Wettbewerbsvorteil.

Sichere Technologie

Wichtig für alle Beteiligte ist eine fortlaufende und korrekte Abwicklung der Administration. Änderungen wie Arbeitgeberwechsel, Elternzeiten oder Ausfälle durch Krankheit müssen ordnungsgemäß und innerhalb der Fristen geregelt sein. Ein zuverlässiger Austausch der Daten und deren Weiterverarbeitung sind dabei unabdingbar. Ermöglichen kann dies eine sichere und datenschutzkonforme Technologie, die anbieterübergreifend und neutral agiert.

 Zum Artikel (.pdf, 571 KB, erschienen in AssCompact, 7/2015)

» Weiter

Challenges im Vertrieb: Digitale Beratung und Kostendruck

1Der Kostendruck im Vertrieb ist die wichtigste Herausforderung für Vorstände. Aber: “Konzentrieren sich die Versicherer allein auf Kostensenkungen, droht ihnen eine Abwärtsspirale aus sinkenden Erträgen und zusätzlich nötigen Einsparungen”, warnt Christian Kinder, Partner bei Bain & Company.

“Ein schleichendes Aus wäre für viele die Folge”, analysiert Kinder im Rahmen einer aktuellen Studie. Erforderlich sei eine tief greifende Transformation des gesamten Vertriebs.

Die Analysten haben vier Handlungsfelder identifiziert, die Versicherungsvertriebe wettbewerbsfähig halten sollen: (mehr …)

» Weiter

Handlungsbedarf in der bAV

VersicherungsJournal_BildIm Gespräch mit VersicherungsJournal erklärt Martin Bockelmann, Geschäftsführer xbAV, vor welcher Herausforderung der bAV-Vermittler in Zeiten sinkender Provisionen steht – gerade im Hinblick auf den wachsenden Verwaltungsaufwand.

bAV-Berater übernahmen in der Vergangenheit häufig die laufende Verwaltung der bAV-Verträge für ihre Kunden unentgeltlich, was nach den Reformen kaum mehr finanzierbar ist.

Digitale Lösungen helfen aus der Admin-Falle: Immer mehr Berater, Mehrfach- wie auch Ausschließlichkeits-Vertreter, bieten ihrem Geschäftskunden eine digitale Lösung an, um Vertrieb und Verwaltung klar zu trennen: so werden sie entlastet, ohne dass es sie selbst etwas kostet.

Zum Interview (erschienen auf VersicherungsJournal.de am 5.5.2015)

» Weiter

bAV-Vermittler – die Superhelden unter den Vermittlern

AssCompact-TitelWer als Vermittler erfolgreich im bAV-Geschäft tätig ist, gehört zum Who-is-Who. Kaum ein anderes Versicherungsgebiet erfordert so viele Kenntnisse in den unterschiedlichen Bereichen.

Mit der Einführung eines neuen Durchführungsweges würde die Komplexität der bAV weiter ansteigen. Schon jetzt sind die Verwaltungsaufgaben in der bAV hochkomplex und zeitintensiv. Martin Bockelmann, Geschäftsführer von xbAV weist darauf hin, dass insbesondere die Übernahme bestehender Versorgungsanwartschaften aufwendig ist: „Durchschnittlich dauert die Übertragung eines bestehenden Vertrages vom bisherigen auf den neuen Arbeitgeber sechs Monate.“

Zum Artikel (*.pdf / 1 MB, erschienen in AssCompact, 4/2015)

» Weiter

Vorsprung durch Digitalisierung der bAV-Prozesse

AssCompact-TitelDurch das LVRG verringert sich die Vermittlervergütung drastisch. Serviceversprechen wie die unentgeltliche Verwaltung der bAV werden dadurch untragbar. Vermittler müssen ihre Geschäftsmodelle und -prozesse überdenken. Eine externe bAV-Verwaltung wie die von xbAV schafft durch digitale Prozesse einen Wettbewerbsvorteil.

Arbeitgeber, Versicherungsunternehmen, Vermittler und Arbeitnehmer profitieren von digitalen, effizienten und zuverlässigen Prozessen. Standardisierung in der Verwaltung vereinfacht und beschleunigt das Meldewesen zwischen allen Beteiligten deutlich. Das geht nur durch Digitalisierung und – entscheidet man sich für einen spezialisierten Dienstleister – als unabhängiger, übergreifender Anbieter. Als Schnittstelle zwischen allen Beteiligten in der betrieblichen Altersversorgung und als Partner vieler großer Versicherungsunternehmen und bAV-Anbieter treibt xbAV mit seiner sicheren und datenschutzkonformen Technologie die Digitalisierung innerhalb der betrieblichen Altersvorsorge weiter voran.

Zum Gastbeitrag (.pdf, 571 KB, erschienen in AssCompact, 4/2015)

» Weiter

Studienergebnis: Komplexe bAV-Verwaltung

Generali-Studie Titel„Hilfe benötigen die Betriebe bei der Umsetzung neuer Regeln und Urteile. Hier können Dienstleister durch Service und Leistung punkten“, heißt es in der Zusammenfassung der von Generali und dem F.A.Z.-Institut veröffentlichten Studie Betriebliche Altersversorgung im Mittelstand 2015.

Die Verwaltung der betrieblichen Altersvorsorge ist komplex und zeitintensiv: Neuregelungen, Gesetzesänderungen und Datenschutzbestimmungen sind einzuhalten; hier sind Lösungen bei Unternehmen gefragt: (mehr …)

» Weiter

Erklärvideo: xbAV für Vermittler

Aus unserer Zusammenarbeit mit zahlreichen Vermittlern wissen wir, dass die Verwaltung der bAV immer mehr Zeit in Anspruch nimmt. Dabei gehört diese Leistung weder zu den Aufgaben des Vermittlers noch wird sie honoriert. Dazu kommt, dass durch diesen zusätzlichen Aufwand weniger Zeit für den Vertrieb bleibt. xbAV übernimmt diese lästigen Verwaltungsaufgaben als Partner der Vermittler für deren Arbeitgeberkunden. (mehr …)

» Weiter

Vermittler ohne Reue!

7Was haben die Immobilienwirtschaft und die Versicherungsbranche gemein? Martin Bockelmann, Geschäftsführer xbAV, spricht sich für eine strikte Trennung zwischen Vertrieb und Verwaltung – analog zur Immobilienwirtschaft – auch in der bAV aus: „Vermittler sollten sich in der bAV auf ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren können und sich nicht in Verwaltungsarbeiten, die in der Regel nicht vergütet werden, verzetteln.“

Zum Artikel (.pdf 245 KB, in der Sonderedition der AssCompact von August 2014)

 

» Weiter

3 Fragen an Dr. Frauke Biester (Fachanwältin für Arbeitsrecht)

xbAV sprach mit der Rechtsanwältin Dr. Frauke Biester, Partnerin der Kanzlei vangard über die typischen Fragestellungen der Unternehmen im Umgang mit bAV, über die Rolle der Vermittler bei der bAV-Verwaltung und die rechtliche Situation für Arbeitgeber bei Fortführung und Übertragung von Versorgungszusagen.

Dr. Frauke Biester ist eine der führenden Fachanwältinnen für Arbeitsrecht in Deutschland. (mehr …)

» Weiter

Fonds Finanz integriert bAV-Formulare

Fonds Finanz launcht mit bAV-Formulare einen neuen Service für die 26.000 angeschlossenen Partner.

(mehr …)

» Weiter

Konzentration auf das Wesentliche!

Aus unserer Zusammenarbeit mit zahlreichen Vermittlern wissen wir, dass die Verwaltung der bAV immer mehr Zeit in Anspruch nimmt. Das ist aber nur ein Problem:

Diese Leistung gehört weder zu den Aufgaben des Vermittlers noch wird sie honoriert. Dazu kommt, dass durch diesen zusätzlichen Aufwand weniger Zeit für den Vertrieb bleibt. Schließlich müsste der Vermittler auch noch sicherstellen können, dass er rechts konform handelt (zum Beispiel bei der Übernahme bestehender Versorgungen). Ein heikles Thema. (mehr …)

» Weiter